Hundefreundliches Paradies – Das Eisenberg

Urlaub mit Hund in Österreich, nicht weit von Wien entfernt, das ist „Das Eisenberg“ im Südburgenland.

Wenn bei uns der Urlaub vor der Türe steht, dann ist die Überlegung eigentlich immer, wo wir Vierbeiner es am schönsten haben. Die Suche ist oftmals nicht so leicht, denn bei acht bis zwölf Pfoten braucht man nicht nur Platz, sondern auch wirklich ein hundefreundliches Plätzchen. Diesmal haben wir den Spieß umgedreht und Frauchen zum Muttertag einen Aufenthalt im „Das Eisenberg“ geschenkt. Wir haben auch gar nicht lange suchen müssen, bis wir dieses traumhafte Hotel im Südburgenland gefunden haben, ein angebliches Paradies für Hunde und Zweibeiner. Endlich war es soweit und wir machten uns auf den Weg.

Mit Bruno haben wir viel geübt, damit er sich auch wunderbar in Hotels benehmen kann. Eine völlig neue Umgebung, fremde Geräusche und auch andere Hotelgäste im Flur sind nicht alltäglich. Wir wollen ja aber zeigen, dass wir uns wirklich benehmen können. Im Hotel „Das Eisenberg“ dürfen Hunde sogar zum Essen mit. Da das gemeinsame Auftauchen im Speisesaal bei uns eher nach einer Rudelwanderung aussieht, sind wir aber die meiste Zeit lieber im kühlen Zimmer geblieben. Wichtig ist natürlich eine ordentlich trainierte Leinenführigkeit und ein festes Bleib-Signal, damitandere Gäste nicht gestört werden. Wir Hunde wollen ja auch weiterhin ein positives Image haben und Herrchen und Frauchen sollen den Besuch entspannt genießen können.

Und mit einem guten Benehmen im Hotel und in Restaurants können wir einmal mehr zeigen, dass Vierbeiner überhaupt keine Belastung sind.
Bei unserer Ankunft waren wir schon ordentlich aufgeregt und konnten es kaum erwarten, aus dem Auto zu springen. Es war ziemlich heiß und auch wenn die Autofahrt nur angenehme zwei Stunden betragen hat, war unser Abenteuerdrang schon sehr groß. Am Zimmer angekommen, wurde erstmal alles beschnuppert und begutachtet. Ein kleiner Willkommenssnack und die Hundepost haben wir gleich in Anspruch genommen.


Und dann ging es auch schon los, denn es hat nicht lange gedauert und wir haben den Hundebereich entdeckt, mit eigenem Hundepool, einem eingezäunten Bereich und genügend Platz, um mal so richtig Spaß zu haben. Bruno und Semmerl sind auf und ab gerannt und vor lauter Schauen wurde mir ganz schummrig.


Nachdem die Jungen sich ausgepowert hatten, haben Frauchen und ich uns in der sonnenreichsten Region Österreichs umgeschaut und uns sofort wohlgefühlt. Ein mit so viel Liebe geführtes Viersterne-Resort, dass zum Erholen, Entspannen und Ausschalten einlädt, da hat sogar Frauchen die Arbeit schnell vergessen können.


Egal wo man hingeschaut hat, hat man das Echte gespürt. Ob im Haupthaus, dem entzückenden Landhaus oder dem alten Romantikstadl, die liebevollen Details fanden sich noch in der kleinsten Ecke.


Frauchen hat recht schnell den Pool und den Spa-Bereich entdeckt und es sich endlich mal gut gehen lassen. Bruno und ich haben sie ja auch gebeten, mal einen Gang runter zu schalten. Die letzten Monate waren für uns alle sehr nervenaufreibend durch meine Krebserkrankung, Operation und Behandlung.


Am Abend ging es in das hoteleigene Restaurant, wo regionale Spezialitäten angeboten wurden und laut Frauchen ein fabelhafter Muskateller Frizzante. Dass er ihr gut schmeckte, das wissen wir so genau, weil sie sich ein Gläschen mit aufs Zimmer genommen hat.
Aber am Liebsten waren uns die Menschen im Eisenberg. Wir waren nicht nur geduldet, wir waren willkommen, egal ob in der Wiese neben dem Pool oder im Restaurant. Für dreckige Pfoten konnte man überall Hundehandtücher finden, Gacki Sacki waren auch genug da und unglaublich viele Tipps für Spaziergänge und Wanderungen.


Die anderen Hunde im Resort haben wir gesehen, aber kaum gespürt – es war ein entspanntes Miteinander und genug Platz für alle.
Wir können von ganzen Herzen sagen, dass auch Frauchen selten so entspannt war, denn wenn wir Vierbeiner willkommen und gern gesehen sind, dann fühlt sie sich besonders wohl und macht sich nicht ständig Sorgen, ob wir auch ja niemanden stören.


Das tolle sonnige Wetter hat uns leider keine Gatschlacke geboten, denn im Eisenberg hätten wir uns auch darin ohne Probleme wälzen dürfen. Es gibt nämlich eine eigene Hundedusche für große und kleine Hunde, sodass einem ausgiebigen Gatschbad nichts im Wege steht.
Den Namen „hundefreundliches Hotel“ hat „Das Eisenberg“ mit Bravour verdient und bekommt auch dafür 4 ****, denn dieses Angebot muss erst mal ein anderes Hotel nachmachen. Sommertauglich ist es auf alle Fälle und eines ist klar, wir wollen ganz bald wiederkommen und am liebsten, wenn viele Gatschlacken vorhanden sind.


Für Zweibeiner, die eines der kulinarischen Super-Lokale in der Umgebung genießen wollen, gibt es auch einen Hundesitter Service – damit man sich keine Sorgen machen muss.

Die Zimmer

 

Das Haus

Die Hundezone

SPECIAL FÜR HUNDE:
Hunde dürfen kostenlos mitkommen.
Für alle Leopold´s Life Freunde gibt es auch einen Gutschein, denn wenn ihr bei eurem Aufenthalt Bescheid gebt, dass ihr uns kennt, urlauben Hunde kostenfrei.

www.daseisenberg.at