Hundekekse: Karotte und Hafer

Hundekekse selber backen

Wir haben gebacken, denn Weihnachten steht ja quasi vor der Türe. Frauchen und Herrechen beginnen dann immer Kekse zu essen und ich natürlich auch. Frauchen nimmt sich immer viel Zeit, um gemeinsam mit MEINER Hilfe meine Kekse zu backen. Lecker schmecker …

Das Beste: in unseren Keksen ist keine Butter, kein Öl und natürlich kein Zucker.

Zutaten:

  • 1/8 l Karotten Saft aus frischen Karotten
  • 150 ml Apfelsaft oder Apfelmus (ohne Zucker)
  • 2 Eiee
  • 3 TL Peanut Butter
  • 2 TL pure Vanille
  • 350 g Vollkornmehl
  • 100 g Haferflocken

Zubereitung:

  1. Ofen auf 150 Grad vorheizen. Alle Zutaten in eine große Schüsse geben und zu einem festen Teig verkneten (mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder mit der Hand).
  2. Den Teig auf einer bemehlten Fläche (oder zwischen zwei Lagen Backpapier) ausrollen … Teig ist sehr klebrig. Ausstecher nehmen und los geht es!
  3. Die ausgestochenen Kekse auf das Backblech legen und ca. 20 Minuten backen.
  4. In einer luftdichten Box halten die Kekse ca. zwei Wochen. Die Kekse einfrieren ist auch kein Problem. Wir machen das auch hin und wieder, damit wir genug Vorrat haben.

pup-treats-7 puppy-treats1